Workshop-AGB

ANMELDUNG

Eine Anmeldung ist erforderlich. Sie ist verbindlich durch das Ausfüllen des Online-Formulars.

Die Anmeldung ist verbindlich mit der Überweisung der Workshopgebühren auf das unten angegebene Konto. Die Staffelung bei mehrteiligen Workshops entnehmen Sie bitte der Webseite bzw. dem entsprechenden Flyer.

Die Gebühren sind bei Anmeldung

• einzelner Wochenendseminare bis vier Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn

• für die gesamten Workshopreihe bis vier Wochen vor dem Beginn der Seminarreihe oder in zwei Raten auf folgendes Konto zu überweisen:

Martin Neumann | GLS Bank | IBAN DE90 4306 0967 1113 2164 00

Zweck: Workshoptitel / Nr. des Wochenendes bzw. der jeweiligen Rate

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen nach ihrem Eingang berücksichtigt.

ABMELDUNG

Bei Anmeldung für ein einzelne Wochenendworkshops

Bei einer Abmeldung bis 21 Tage vor dem jeweiligen Wochenendworkshop werden 20,00 € Bearbeitungsgebühren sowie die volle Summe für etwaige Verbindlichkeiten (wie Verpflegungs‐, Miet‐ und Übernachtungskosten) einbehalten.

Eine Abmeldung, die später als 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn eingeht, kann nur bei Vorhandensein eines Ersatzteilnehmers und unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr (20,00 €) akzeptiert werden.

Bei Abmeldung für eine gesamte Workshopreihe

Bei einer Abmeldung bis 21 Tage für die gesamte Workshopreihe werden 60,00 € Bearbeitungsgebühren sowie die volle Summe für etwaige Verbindlichkeiten (wie Verpflegungs‐, Miet‐ und Übernachtungskosten) einbehalten.

Eine Abmeldung, die später als 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn eingeht, kann nur bei Vorhandensein eines Ersatzteilnehmers und unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr der jeweiligen Bearbeitungsgebühr (60,00 €) akzeptiert werden.

Bei Rücktritt nach Beginn des Workshops bzw. bei Nichterscheinen erfolgt keine Rückzahlung der Teilnahmegebühren.

Im Krankheitsfall kann das/können die Workshopwochenende/n gegebenenfalls im folgenden Zyklus nachgeholt werden.

Abmeldung seitens des DAOzentrums

Die jeweiligen Workshops finden nur statt, wenn sich mindestens 8 TeilnehmerInnen anmelden. Bei Nichtzustandekommen der Mindestteilnehmerzahlen und der Absage des Worksops wird die volle Workshopgebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche gegenüber dem Veranstalter bestehen nicht.

Zwingende Gründe (z.B. Krankheit) können es erforderlich machen, den Workshop abzusagen. Muss ein Workshop abgesagt werden, wird die Workshopgebühr vollständig zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

HAFTUNG

Mit der Anmeldung erklärt sich die/der TeilnehmerIn in der Lage, an der Veranstaltung teilzunehmen. Jede/r TeilnehmerIn trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb des Workshops.

Sie/er kommt für verursachte Schäden selbst auf und stellt den/die VeranstalterIn, DozentIn und GastgeberIn an den Veranstaltungsorten von allen Haftansprüchen frei.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Seminare kein Ersatz für medizinische und psychiatrische Behandlungen sind. Wer sich in Therapie befindet, muss rechtzeitig mit uns und dem Therapeuten / Arzt klären, ob sie/er am Seminar teilnehmen kann.

Sollte eine Bestimmung der AGB unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten ist Berlin.

Stand Februar 2018